Ein Heulen erklingt in der Dunkelheit der drakischen Wälder und auf dem Bergvorsprung zeichnet sich vor dem hellen Vollmond die Silhouette eines mächtigen Wolfes ab. Kalt ist die Luft in den langen Winternächten des Landes – so kalt wie die Herzen seiner Herrscher, so wird gewispert. In den warmen Hütten rücken die Menschen fröstelnd und ängstlich um die Feuerstelle zusammen und beten zu den Göttern, dass niemand an ihre Tür klopfen möge.

Die Großmütterchen erzählen Legenden von schrecklichen Monstern und furchtlosen Helden:

Drachentötern, die sich dem zerstörerischen Feuer der Kinder der Wyrmmutter stellen,

wilden Kosakenreitern, deren halsbrecherische Manöver den Atem zum Stocken bringen,

Rittern des Drachenfaustordens, die das Land auf dem Schlachtfeld gegen einfallende Orkhorden verteidigen,

Bärenringern, über die gemunkelt wird, viele trügen das Erbe der Wölfe in sich,

Schicksalslegern der Bytani, welche die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu sehen vermögen und furchtlosen Jägern der Finsternis, welche nicht einmal davor zurückschrecken, die bleichen Jäger des Blutes mit den spitzen Zähnen selbst zu Gejagten zu machen.

Das Heulen wird von vielen Stimmen beantwortet. Die Jagd ist eröffnet.

Das Arcane Codex Länderquellenbuch (€ 35,-) enthält auf 268 Seiten die Geschichte, umfangreiche Hintergrundinformationen, Metaplots und Abenteuerideen, ausgearbeitete NSC und Kreaturen, Erschaffungsregeln für Werwolfscharaktere, Vampirkräfte, neue Schulen und Lektionen und viele andere Inhalte zum Land Drakia.